Versteckte Dateiinformationen mit dir

Wie bei allen Befehlen der Eingabeaufforderung hilft es auch hier als erstes sich einen Überblick über die Mächtigkeit des Befehls zu informieren.
dir /? --> Listet alle Optionen und Varianten des Befehls auf.

Die einfache Eingabe des Befehls dir listet einfach alle Verzeichnisse im aktuellen Verzeichnis auf.
Gibt man hinter dir noch das Verzeichnis an, werden nur die Dateien und Verzeichnisse aus diesem Speziellen Ordner aufgelistet. Das klappt auch zusammen mit allen Operatoren. Operatoren im allgemeinen können auch kombiniert werden.

dir /a --> Listet Dateien den Attributen "D Verzeichnisse", "R Schreibgeschuetzte Dateien", "H Versteckte Dateien", "A Zu archivierende Dateien" und "S Systemdateien" auf. Sollen zum Beispiel nur die Dateien und Verzeichnisse mit dem Attribut "Versteckt ausgegeben werden, nutzt man dir /ah.

dir /o --> Gibt die Liste sortiert aus. Attribute für /o sind "N Name (alphabetisch)", "S Größe (kleinere zuerst)", "E Erweiterung (alphabetisch)", "D Datum/Zeit (ältere zuerst)", "G Verzeichnisse zuerst", "- vorangestellt kehrt die Reihenfolge um".

dir /q --> Gibt den Besitzer der Dateien und Verzeichnisse aus.

dir /s --> Listet Dateien und alle Unterverzeichnisse auf. In diesem Zusammenhang ist es Sinnvoll den Operator /p noch mit an denn Befehl zu hängen.
So pausiert die Ausgabe nach jeder Bildschirmseite.

Tipp:
Wen ihr den Befehl direkt auf einer Festplatte ausführt z.b. Laufwerk C und nicht in einem Unterverzeichnis, könnt ihr so eine schöne Übersicht über alle Verzeichnisse und Dateien erstellen.

dir /s /a /og-s >uebersicht.txt --> Dieser Befehl würde direkt auf Laufwerk C ausgeführt eine Datei mit dem Namen "uebersicht.txt" erstellen. In dieser Datei währen alle Verzeichnisse, Unterverzeichnisse und Dateien nach Größe Sortiert angefangen mit den Verzeichnissen. So habt ihr eine schöne Übersicht über die gesamte Festplatte und könnt diese auch mit einem Texteditor durchsuchen oder Speicherfresser ausfindig machen.