Welche Dateien sind geöffnet?

Wer einen kleinen Fileserver auf Windowsbasis oder einfach nur ein paar Freigaben im Netzwerk zur Verfügung stellt, möchte sicher wissen auf welche Daten zugegriffen wird. So kann verhindert werden, das der Server ausgerechnet im Speichervorgang neu gestartet wird.

Ein weiteres Problem ist das öffnen und bearbeiten von Dateien. In einigen Fällen meldet ein Programm, das auf Dateien nicht zugegriffen werden kann. Beziehungsweise diese Datei gerade von einem anderen Programm verwendet wird. Nun kann man wieder auf externe Programme zugreifen oder sich einfach mit den Bordmitteln von Windows behelfen.

Das Konsolenprogramm Openfiles zeigt, welche Dateien auf euren Laufwerken gerade geöffnet sind. Dies bezieht sich natürlich auch auf die für das Netzwerk freigegebenen Ordner. Ihr könnt damit aber auch sämtliche offenen Dateien auf dem System auflisten. Das erklärt dann schnell manche Sperre.
Leider muss das Programm erst mit openfiles /local on und ein Neustart des PCs aktiviert werden.
Wie in jedem Konsolenprogramm bekommt man mit dem Parameter /? eine Hilfestellung angezeigt.

Parameterliste:
/Disconnect Trennt die Verbindung zu eine oder mehreren geöffneten Dateien.
/Query Zeigt lokal oder von freigegebenen Ordner geöffnete Dateien an.
/Local Aktiviert bzw. deaktiviert die Anzeige der lokal geöffneten Dateien.

Die Parameter von Openfiles besitzen ebenfalls noch eine Hilfefunktion.

Beispiele:
Openfiles /Disconnect /?
Openfiles /Query /?
Openfiles /Local /?

Alle Parameter aufzulisten würde den Umfang des Artikel sprengen. Einen möchte ich euch aber nicht vorenthalten.

Mit openfiles /query /v /fo table erfahrt ihr dann, welche Dateien durch welche Programme geöffnet sind.