Integrierte Befehle der CMD

Hier die wichtigsten integrierten Befehle der cmd.exe. Jedem Befehl kann man den
Operator "/? oder -?" übergeben. So erhält man nähere Informationen zu jedem einzelnen Befehl.
Mit dem Befehl help erhält man eine Auflistung und Erklärung aller Integrierten Befehle der cmd.exe.

ASSOC --> Zeigt Dateierweiterungszuordnungen an bzw. aendert sie.
AT --> Legt eine Zeit fest, zu der Befehle und Programme auf diesem Computer ausgeführt werden.
CACLS --> Zeigt Datei-ACLs (Access Control List) an bzw. ändert sie.
CALL --> Ruft eine Batchdatei aus einer anderen Batchdatei heraus auf.
CD --> Zeigt den Namen des aktuellen Verzeichnisses an bzw. ändert diesen.
CHKDSK --> überprft einen Datenträger und zeigt einen Statusbericht an.
CLS --> Löscht den Bildschirminhalt.
CMD --> Startet eine neue Instanz des Windows-Befehlsinterpreters.
COMP --> Vergleicht den Inhalt zweier Dateien oder Sätze von Dateien.
CONVERT --> Konvertiert FAT-Volumes in NTFS. Das aktuelle Laufwerk kann nicht konvertiert werden.
COPY --> Kopiert eine oder mehrere Dateien an eine andere Stelle.
DATE --> Zeigt das Datum an bzw. legt dieses fest.
DEL --> Löscht eine oder mehrere Dateien.
DIR --> Listet die Dateien und Unterverzeichnisse eines Verzeichnisses auf.
ECHO --> Zeigt Meldungen an bzw. schaltet die Befehlsanzeige ein oder aus.
ERASE --> Löscht eine oder mehrere Dateien.
EXIT --> Beendet das Programm CMD.EXE
FC --> Vergleicht zwei oder mehr Sätze von Dateien und zeigt die Unterschiede an.
FIND --> Sucht eine Zeichenkette in einer oder mehreren Datei(en).
FINDSTR --> Sucht Zeichenketten in Dateien.
FOR --> Führt einen angegebenen Befehl für jede Datei in einem Dateiensatz aus.
FORMAT --> Formatiert einen Datenträger für die Verwendung mit Windows.
GOTO --> Setzt den Windows-Befehlsinterpreter auf eine markierte Zeile in einem Batchprogramm.
HELP --> Zeigt Hilfeinformationen zu Windows-Befehlen an.
IF --> Verarbeitet Ausdrcke in einer Batchdatei abhängig von Bedingungen.
LABEL --> Erstellt, ändert oder löscht die Bezeichnung eines Volumes.
MKDIR --> Erstellt ein Verzeichnis.
MODE --> Konfiguriert ein Systemgerät.
MORE --> Zeigt Ausgabe auf dem Bildschirm seitenweise an.
MOVE --> Verschiebt ein oder mehrere Dateien von einem Verzeichnis in ein anderes.
PAUSE --> Hält die Ausführung einer Batchdatei an und zeigt eine Meldung an.
PRINT --> Druckt eine Textdatei.
RD --> Entfernt ein Verzeichnis.
RENAME --> Bennent eine Datei bzw. Dateien um.
REPLACE --> Erstetzt Dateien.
RMDIR --> Löscht ein Verzeichnis.
SET --> Setzt oder löscht die Umgebungsvariablen bzw. zeigt sie an.
SORT --> Sortiert die Eingabe.
START --> Startet ein eigenes Fenster, um ein bestimmtes Programm oder einen Befehl auszufhren.
SUBST --> Weist einem Pfad einen Laufwerksbuchstaben zu.
TIME --> Zeigt die Systemzeit an bzw. legt sie fest.
TREE --> Zeigt die Ordnerstruktur eines Laufwerks oder Pfads grafisch an.
TYPE --> Zeigt den Inhalt einer Textdatei an.
VER --> Zeigt die Windows-Version an.
VOL --> Zeigt die Datenträgervolumebezeichnung und die Seriennummer an.
XCOPY --> Kopiert Dateien und Verzeichnisbäume.