Bedingungen

Bedingungen sind wohl das non plus Ultra in jeder Programmiersprache, aus diesem Grund dürfen sie auch hier nicht fehlen.

Ich fange mal mit der wohl bekanntesten an. "if-else"

if (Bedingung)
Anweisungsblock 1

else
Anweisungsblock 2

Fertig. Das ist schon die ganze Syntax.

Die Bedingung wird auf ihren Wahrheitsgehalt geprüft. Ist dieser Wahr so wird der Anweisungsblock 1 ausgeführt, ansonsten der optionale Anweisungsblock 2

Möchte man eine Entscheidung unter mehreren Alternativen Treffen kann man auch mehrere "if-else" Anweisungen verwenden.

if (Bedingung 1)
Anweisungsblock 1

else if (Bedingung 2)
Anweisungsblock 2

else if (Bedingung 3)
Anweisungsblock 3

else if (Bedingung 4)
Anweisungsblock 4

else
Anweisungsblock 5

Es sind verschiedene Operatoren möglich, um die Bedingungen zu prüfen.
Eine Auswahl findet ihr im Blogeintrag Operatoren

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
#include <stdio.h>

void main()

{
short a;
a = 1;
if (a>1){printf("a ist kleiner als 1\n");}
else {printf("a ist 1 oder größer als 1\n");}
}
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
So jetzt musst du nur vor dem Compilieren die Variable a verändern und schon siehst du wie der Spaß funktioniert.

Wie ihr euch sicher denken könnt ist das noch lange nicht alles. Andere Bedingungen folgen auch bald. Ich möchte aber erst alle Funktionen und Anweisungen aufführen die wir für das Programmieren unserer ASURO's benötigen.

Bis dahin...