Gesprächsnotiz der CAG vom 13.04.2011

Heute war Oliver zu Besuch in der CAG. Das haben wir zum Anlass genommen uns ein wenig mit den Schaltplänen und den Bauteilen des ASURO beschäftigen. Wir haben überlegt ob wir einen der ASURO's mit einem Bluetooth-Modul ausstatten. Dabei ist uns allerdings aufgefallen das der vorinstallierte Bootloader auf dem Prozessor zu schnell für das Modul wäre.
Leider haben wir wieder einen unserer ASURO's verloren. Diesmal war einer der Prozessoren hin. Das Schicksal möchte wohl nicht das wir mit mehr als einem ASURO üben.

Als Ausgleich haben wir den ASURO von Felix repariert. Einige der Lötstellen waren defekt.

Ein etwas vergessener Bausatz ist auch wieder aufgetaucht.



Diesen haben wir gleich zusammen gelötet. Nachdem alles an seinem Platz war haben wir festgestellt das die Achsen nicht an der richtigen Stelle saßen und die Zahnräder nicht richtig gegriffen haben.




Nun liegt der ASURO erst einmal wieder auf Eis. Die Korrektur der Achsen dauert immer ein wenig, da wir für die Befestigung Kleber nutzen.

Der Roboter der noch in Funktion war wurde dazu genutzt, mit Hilfe eines kleinen Programms, den Quarz zu testen. Wir haben die Status-LED im Sekundentakt blinken lassen.

Das klingt vielleicht erst einmal nicht nach einem riesen Programm, allerdings ist das richtige Timing und dessen Steuerung für viele Programme von elementarer Bedeutung.